Essay on king lear by william shakespeare

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Fotografie von Julia Margaret Cameron, 1872.

essay on king lear by william shakespeare

Tragödien aus der Feder William Shakespeares. Die erste Fassung ist mit Sicherheit nicht vor 1603, vermutlich jedoch erst 1605 entstanden. Im Stationers’ Register ist eine Aufführung am 26. Dezember 1606 am englischen Hof verzeichnet.

Könige Britanniens aus der vorrömischen Zeit. Die Sage von Leir und seinen Töchtern war zu Shakespeares Zeit in verschiedenen Fassungen überliefert und bereits in Erzählungen, Gedichten und Versen sowie zu Dramen verarbeitet. Schicksal zweier Helden: das von König Lear und seinen drei Töchtern und das seines Ratgebers Graf Gloucester und seiner beiden Söhne. Zu Beginn des Stückes verbannt Lear seine Tochter Cordelia und seinen Gefolgsmann Kent.

Die Bühnengesellschaft des Dramas besteht aus zwei Gruppen, der Familie von König Lear und der Familie seines Ratgebers Graf von Gloucester. Lear ist alt und dankt ab. Er teilt das Reich unter seinen Töchtern auf.

Weil die jüngste, Cordelia bei einer Liebesprobe versagt, enterbt er sie und verheiratet sie ohne Mitgift an den französischen König. Das Werk spielt im antiken Britannien, üblicherweise wird als die Zeit der Handlung das 8. Mit dem ersten Akt beginnt die Handlung am Hof des Königs.

essay on king lear by william shakespeare

Tags: ,